Damenmodekonzern
Escada streicht Dividende

Deutschlands größter Damenmodekonzern Escada will für das abgelaufene Geschäftsjahr 2004/05 anders als angekündigt nun doch keine Dividende zahlen.

HB MÜNCHEN. Die neue Konzernführung nahm die Ankündigung des vorherigen Vorstandes zurück. Vorrang vor einer Ausschüttung habe das Ziel, die Kapitalbasis angesichts der künftigen Wachstumsperspektiven zu stärken, teilte Escada am Donnerstag in Aschheim bei München mit. Zudem solle die Verschuldung verringert werden. „Vorstand und Aufsichtsrat betrachten übereinstimmend diese Ziele gegenüber der Wiederaufnahme einer Dividendenzahlung als vorrangig“, hieß es.

Noch Mitte Dezember hatte der damalige Finanzvorstand Georg Kellinghusen erklärt, Escada habe die Dividendenfähigkeit wieder erreicht. „Sie können davon ausgehen, dass eine Dividende gezahlt werden wird“, hatte er gesagt. Die Aktionäre hatten die letzte Dividende für 2001/02 erhalten. Kellinghusen war zum Jahreswechsel ausgeschieden und ist inzwischen zum fränkischen Puppenhersteller Zapf gewechselt. Unternehmensgründer Wolfgang Ley hatte den Vorstandsvorsitz Ende Januar nach fast 28 Jahren abgegeben. Vorstandschef ist seither Frank Rheinboldt, Finanzvorstand der von Douglas zu Escada gewechselte Markus Schürholz.

Der Damenmodehersteller hat einen umfassenden Umbau mit einer Konzentration auf Kernmarken hinter sich. Im vergangenen Geschäftsjahr (zum 31. Oktober) hatte das Unternehmen seinen Gewinn auf 13,5 Millionen Euro nach 3,8 Millionen im Vorjahr gesteigert.

An der Börse drehte die im Kleinwerteindex SDax notierte Escada-Aktie kurzzeitig ins Minus, erholte sich dann aber. Am Nachmittag wurde die Aktie für 28,81 Euro gehandelt, sie lag damit um 0,2 Prozent im Plus. Die Aktie hatte zur Vorlage der Jahreszahlen im Dezember den höchsten Stand seit dreieinhalb Jahren erreicht und seitdem weiter zugelegt. Die deutlichen Kurszuwächse führte die Escada-Führung als weitere Rechtfertigung für den Verzicht auf eine Dividende an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%