Dank Airbus
Gewinnsprung bei EADS

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat im ersten Halbjahr dank starken Wachstums beim Flugzeugbauer Airbus und der Raumfahrtsparte sein Ergebnis deutlich gesteigert. Allerdings ging der Auftragseingang deutlich zurück.

HB MÜNCHEN. Der operative Gewinn vor Steuern, Zinsen, Firmenwertabschreibungen und Sonderposten (Ebit) sei in den ersten sechs Monaten auf 985 (Vorjahr: 592) Mill. € gewachsen. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt nur mit einem Ebit von 767 Mill. € gerechnet. Der Konzerngewinn habe sich auf 387 (177) Mill. € mehr als verdoppelt, teilte das in Paris und im Frankfurter Index MDax notierte Unternehmen am Donnerstag weiter mit. Der Umsatz sei um 12 % auf 14,6 (13,1) Mrd. € gestiegen.

Eingebrochen sei um fast 70 % der Auftragseingang auf 13,458 (43,19) Mrd. €. Der mit Abstand größte Hauptertragsbringer sei wieder der Flugzeugbauer Airbus gewesen, der 2003 den US-Erzrivalen Boeing als ziviler Marktführer abgelöst hatte, Airbus habe sein Ebit in den ersten sechs Monaten auf 982 (621) Mill. € gesteigert. Airbus habe in den ersten sechs Monaten 161 Flugzeuge und damit zwölf Maschinen mehr als vor einem Jahr ausgeliefert.

Auch die defizitären Raumfahrtsparte, die in diesem Jahr wieder Gewinne schreiben soll, habe zum Wachstum beigetragen. Zur Jahreshälfte habe die Sparte mit einm Ebit-Verlust von 11 (minus 131) Mill. € schon fast die Gewinnzone erreicht, teilte EADS weiter mit. Weniger gut sei das kleine Verteidigungsgeschäft gelaufen, für das in der zweiten Jahreshälfte weitaus bessere Ergebnis erwartet würden.

EADS erhöhe seine Jahresprognose und erwarte nun ein Ebit von 2,1 Mrd. € nach bisher 1,93 Mrd. €, teilte das Unternehmen mit. Der Flugzeugbauer Airbus 2004 werde sein Ziel erreichen, 2004 mehr als 305 Maschinen auszuliefern. Der Free Cash-Flow vor Kundenfinanzierungen sei im ersten Halbjahr auf 259 (305) Mill. € gesunken. Auch die Nettoliquidität sei auf 2,883 (3,1) Mrd. € zurückgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%