Dank hohem Ölpreis
Shell übertrifft mit Gewinn die Erwartungen

Im Laufe des letzten Jahres ist der Ölpreis deutlich gestiegen - und damit auch der Profit des britischen Ölkonzerns Royal Dutch Shell. Der Gewinn liegt nach dem ersten Quartal bei 7,7 Milliarden Dollar.
  • 0

LondonDer britische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat im abgelaufenen Quartal vom hohen Ölpreis profitiert. Der Gewinn zu laufenden Kosten (CCS, current costs of supplies) stieg um elf Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Vor Sonderposten lag das Ergebnis bei 7,27 Milliarden Dollar und damit höher als von Experten erwartet.

Beim CCS-Ergebnis werden Gewinne durch den steigenden Wert von Lagerbeständen nicht berücksichtigt. Das Ergebnis zu laufenden Kosten gilt als eine der wichtigsten Ertragskennziffern bei Öl- und Gaskonzernen. Der Ölpreis lag im abgelaufenen Quartal im Schnitt bei 118,60 Dollar je Barrel (knapp 159 Liter) nach 105,43 Dollar je Barrel vor einem Jahr.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dank hohem Ölpreis: Shell übertrifft mit Gewinn die Erwartungen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%