Dank Regierungshilfe
Von wegen Autokrise: Absatzrekord in China

Der neuentfachte Boom auf dem chinesischen Automarkt hat sich im März fortgesetzt und der Branche neue Rekordzahlen beschert.

PEKING/SHANGHAI. Insgesamt 1,1 Millionen Fahrzeuge fanden im vergangenen Monat einen Abnehmer, wie der chinesische Autoherstellerverband am Donnerstag mitteilte. Damit sei der bisherige Rekord von 1,06 Millionen Fahrzeugen im März des vergangenen Jahres gebrochen worden.

China ist der weltweit größte Automarkt, der jahrelang mit zweistelligen Zuwachsraten verwöhnt wurde. Als 2008 die Nachfrage im Zuge der Wirtschaftskrise auch hier deutlich nachließ, griff die Regierung in Peking der Branche mit Steuernachlässen für den Kauf von Kleinwagen und Subventionen unter die Arme.

Analysten halten angesichts der März-Zahlen das Ziel der Regierung eines Jahreswachstums von zehn Prozent für erreichbar. Auch Mercedes-Benz zeigte sich optimistisch: Der Markt sei wieder in Fahrt gekommen, sagte der Vertriebschef der Daimler-Pkw-Marke, Klaus Maier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%