"Das Gerücht ist absurd"
GM weist Spekulationen um Saab-Verkauf zurück

Der US-Automobilkonzern GM hat Berichte über Pläne zum Verkauf seiner schwedischen Tochter Saab scharf zurückgewiesen.

HB FRANKFURT. „Das Gerücht ist absurd“, sagte ein GM-Europe-Sprecher am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten mehrfach gesagt, wie sehr wir uns der Marke Saab und den Menschen in Schwenden verpflichtet fühlen.“ Die schwedische Zeitung „Dagens Industri“ hatte berichtet, GM habe Kontakt mit dem französischen Autobauer Renault und dessen japanischer Tochter Nissan aufgenommen sowie mit diversen chinesischen Firmen über einen Verkauf von Saab gesprochen.

GM hatte angekündigt, sich im ersten Quartal zur Zukunft des defizitären schwedischen Herstellers von Mittelklasseautos zu äußern. Davon hängt auch das Schicksal des deutschen Autobauers Opel ab. Bisher ist offen, ob die neue europäische Mittelklasse des US-Konzerns bei Opel in Rüsselsheim oder im schwedischen Trollhättan bei Saab gebaut wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%