Dea verschwindet im April vom Börsenzettel: Hohe Öl- und Gaspreise stützen RWE-Dea

Dea verschwindet im April vom Börsenzettel
Hohe Öl- und Gaspreise stützen RWE-Dea

Die relativ hohen Preise für Öl und Gas sowie eine gestiegene Fördermenge haben bei der RWE Dea zu einem besseren Ergebnis geführt.

HB HAMBURG. Der betriebliche Gewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr (30.9.) lag mit 389 Millionen Euro noch über dem guten Wert des Vorjahres von 379 Millionen Euro, teilte das Tochterunternehmen des RWE-Konzerns am Dienstag in Hamburg mit. „Die Gesellschaft hat damit ihre Leistungskraft nach der strategischen Neuausrichtung unter Beweis gestellt“, sagte Vorstandssprecher Georg Schöning.

Bei der RWE Dea hat der RWE-Konzern seine Öl- und Gasförderaktivitäten gebündelt. Nach dem Verkauf des Tankstellengeschäfts hat die RWE Dea das erste Geschäftsjahr als reine Fördergesellschaft mit einem nahezu unveränderten Umsatz von 1,23 Milliarden Euro in diesem Bereich beendet. Nach der nächsten Hauptversammlung im April sollen die restlichen Minderheitsaktionäre ausgezahlt und die RWE Dea als 100-Prozent- Tochter von der Börse genommen werden. „Wir wirtschaften weiterhin als selbstständiges Unternehmen im RWE-Konzernbereich Erzeugung und Gewinnung“, sagte Schöning.

RWE Dea steigerte seine Gasförderung um 8,5 Prozent auf 2,6 Milliarden Kubikmeter und die Ölproduktion um 7,6 Prozent auf 5,8 Millionen Kubikmeter. Dazu hätte vor allem die Förderung im Inland beigetragen, sagte der Vorstandssprecher. Die Investitionen von 295 Millionen Euro gingen jedoch im wesentlichen ins Ausland, zum Beispiel nach Dänemark, Norwegen und Nordafrika. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Gasförderung im laufenden Jahr weiter steigt, während die Ölproduktion eher etwas zurückgehen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%