Der Informationsstand verbessert sich kontinuierlich
Firmen stellen sich nicht genug auf Basel II ein

Deutsche Unternehmen sind noch zu wenig auf die neuen Kreditbedingungen des Basel-II-Abkommens vorbereitet. Das ist das Ergebnis einer Studie der Postbank.

kk FRANKFURT/M. Im Rahmen der Studie wurden 500 Unternehmen befragt, wie weit die Vorbereitungen auf das Regelwerk sind, das Ende 2006 in Kraft tritt. Nach der Studie sind weniger als 60 Prozent der Unternehmen ausreichend auf ein zukünftiges Rating vorbereitet.

Nach den Regeln des Basel-II-Abkommen müssen Banken Kredite in Zukunft stärker nach der Bonität der Kreditnehmer mit Eigenkapital hinterlegen. Das heißt: Je wahrscheinlicher es ist, dass ein Kredit ausfällt, umso mehr Kapital muss die Bank zurücklegen. Für die Unternehmen bedeutet das: Sie müssen den Banken mehr Informationen zur Verfügung stellen, damit diese ein Rating geben können. Und der Preis für neue Kredite wird sich in Zukunft ebenfalls nach dem Rating richten.

Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen hat noch keine konkreten Vorstellungen, welche Kosten durch Basel II auf sie zukommen. 54 Prozent der Firmen glauben zudem, dass die Anforderungen von Basel II von einer einzigen Person bewältigt werden kann. Das ist vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen der Fall. Nach Ansicht von Stefan Jütte, Vorstand Kredit bei der Postbank ist das ein Irrtum.

Ulrich Hommel, Rektor der European Business School, der die Studie wissenschaftlich begleitet hat, kann den Ergebnissen dennoch etwas positives abgewinnen: „Der Informationsstand verbessert sich kontinuierlich.“ Er weist darauf hin, dass sich nach einer Studie der KfW aus dem Jahr 2003 noch 30 Prozent der Unternehmen nicht ausreichend informiert fühlten. „Heute fühlt sich nur noch jedes zehntes Unternehmen unzureichend informiert.“

Die Bedenken gegenüber dem neuen Regelwerk sind jedoch immer noch hoch: 65 Prozent der Unternehmen erwarten ein verlängertes Prozedere bei der Kreditvergabe. 61 Prozent befürchten steigende Kreditkosten. Hommel weist jedoch darauf hin, dass diese Bedenken zum Teil unbegründet sind: So stellten mittelstandsfreundliche Sonderregelungen gerade kleine Unternehmen besser gegenüber Großunternehmen. Ein Drittel der Unternehmen erwartet, dass sich ihre Bankbeziehung durch Basel II verschlechtern wird. Sowohl Hommel als auch Postbank-Vorstand Jütte raten nicht zuletzt deswegen, mehr als eine Bankverbindung zu halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%