Der Konzern hat insgesamt 343 000 Mitarbeiter
Hintergrund: VW-Werke im In- und Ausland

Die 343 000 Beschäftigten des VW-Konzerns verteilen sich auf Werke in der ganzen Welt. Nur ein Drittel arbeitet noch in Deutschland.

HB WOLFSBURG. Im Inland hat die Volkswagen AG 102 500 Mitarbeiter in den Werken Wolfsburg, Hannover, Braunschweig, Kassel, Emden und Salzgitter. Sie bauen die Modelle Golf und Bora (Wolfsburg), Passat (Emden), LT, Multivan und Transporter (Hannover) sowie Motoren, Getriebe und Komponenten.

Hinzu kommen 3700 Mitarbeiter der Auto 5000 GmbH, die in Wolfsburg den Touran fertigen, und 7300 Mitarbeiter der Volkswagen Sachsen GmbH, die in den Werken Chemnitz und Mosel Motoren und Komponenten sowie Golf- und Passat-Modelle bauen. In der gläsernen Automobilmanufaktur Dresden fertigen 400 Beschäftigte die Luxuslimousine Phaeton, geplant ist dort ferner die Montage von Bentley-Modellen.

Die Audi AG hat im Inland 44 700 Mitarbeiter und zwei Werke: In Ingolstadt werden die Modelle A 3 und A 4 sowie die Karosserien der TT-Cabrios und Roadster gebaut, in Neckarsulm die Aluminium-Modelle A 6 und A 8. Die Fertigung des kompakten A 2 wurde dort unlängst eingestellt.

Zum Fertigungsverbund Europa zählen Werke in Belgien, Bosnien- Herzegowina, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Spanien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Im Werk Brüssel, über dessen Fortbestand zuletzt spekuliert wurde, bauen 5700 Beschäftigte Golf, Lupo und den Audi A 3. Aus Großbritannien (3700 Beschäftigte) kommen vor allem die Bentley-Luxusmodelle. In Portugal fertigen 3000 Mitarbeiter im Werk Setubal die nahezu baugleichen Großraum-Limousinen VW Sharan, Seat Alhambra und Ford Galaxy. In Spanien (16 300 Beschäftigte) werden alle Modelle der Marke Seat gefertigt sowie im Werk Pamplona der VW Polo. Aus dem italienischen Sant' Agata Bolognese (720 Beschäftigte) kommen die Sportwagen der Audi-Tochter Lamborghini.

In Osteuropa werden im polnischen Poznan (4700 Beschäftigte) Transporter und Caddys gebaut, im slowakischen Bratislava (8300 Beschäftigte) die Modelle Golf, Touareg und Polo, Seat Ibiza sowie für Porsche der Cayenne. Hauptstandort der Marke Skoda (21 800 Beschäftigte) ist das tschechische Mlada Boleslav, hinzu kommen Werke in Kvasiny und Vrchlabi. Audi baut im ungarischen Györ (5100 Beschäftigte) Motoren und fertigt die TT-Cabrios und Roadster.

Außerhalb Europas hat der VW-Konzern Werke in Mexiko (13 800 Beschäftigte), Argentinien (2700), Brasilien (22 300), Südafrika (6200), Indien (300) und China (13 400). Der in Brasilien gebaute Kleinwagen VW Fox soll im unteren Preissegment auch den europäischen Markt erobern. Schon länger im Handel sind der New Beetle und das Beetle-Cabrio aus dem mexikanischen Puebla.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%