Der MAN-Konzern hat alle Randbereiche abgestoßen
MAN forciert Wachstum in Osteuropa

Der Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzern MAN setzt bei seiner Wachstumsstrategie vor allem auf Osteuropa.

fas KRAKAU. Dort will der drittgrößte europäische Nutzfahrzeugbauer seinen Marktanteil von 15 auf 18 Prozent steigern. „Wir sehen nachhaltiges Wachstum in diesem Markt, und wir wollen daran stärker teilhaben“, sagte Vorstandschef Hakan Samuelsson in Krakau, wo der Konzern nach der Vertragsunterzeichnung am Dienstag ein neues LKW-Montagewerk bauen wird.

MAN investiert 100 Mill. Euro in das Werk mit einer Kapazität von 15 000 Fahrzeugen und 650 Beschäftigten. Mitte 2007 sollen die ersten Fahrzeuge vom Band laufen. Durch die Produktion dieser Stückzahl in Polen spare MAN im Vergleich zu Deutschland jährlich rund 20 Mill. Euro, sagte Nutzfahrzeugchef Anton Weinmann. MAN baut in Posen bereits Omnibusse und hat 1999 den polnischen Nutzfahrzeugbauer Star übernommen.

Insgesamt will Samuelsson konzernweit die Produktion von 64 000 Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf 100 000 Fahrzeuge im Jahr 2010 nach oben schrauben. Die Konzernführung erwartet dabei aus dem Inland nur wenige Impulse. Osteuropa wird ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie, da hier der Markt nach Einschätzung von Weinmann jährlich um zehn Prozent wächst, während Westeuropa nur maximal drei Prozent zulegen werde.

Der MAN-Konzern hat inzwischen alle Randbereiche abgestoßen und will sich künftig auf den Ausbau der fünf Bereiche Nutzfahrzeuge, Dieselmaschinen, Druckmaschinen, Turbomaschinen und Industriedienstleistungen konzentrieren. Samuelsson will in fünf Jahren den Umsatz des Konzerns um ein Drittel auf 20 Mrd. Euro erhöhen. Wesentliche Stütze sind dabei die LKWs, die schon zum operativen Halbjahresgewinn den Löwenanteil von 285 Mill. Euro beigetragen haben. Samuelsson hat angekündigt, dass er die im Vergleich zur Konkurrenz 20 Prozent höheren Arbeitskosten senken will. Mit dem neuen Werk dürfte sich nach Einschätzung von Analysten der Druck auf die deutschen Arbeitnehmer erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%