Details sind noch unbekannt
Einigung bei FAG Kugelfischer

Nach zähem Ringen ist am Sonntag bei den Verhandlungen um die geplanten Einsparungen beim Wälzlagerkonzern FAG Kugelfischer ein Ergebnis erzielt worden.

HB SCHWEINFURT. Das hat ein Sprecher der IG Metall in Schweinfurt mitgeteilt. Das Resultat wurde am Abend zunächst in den Gremien der Gewerkschaft und des Unternehmens beraten. Die Belegschaft solle am Montag informiert werden, hieß es. Erst danach sei eine Unterrichtung der Öffentlichkeit über Details geplant.

FAG wollte nach ursprünglicher Planung das Wälzlagerwerk im unterfränkischen Eltmann mit 670 Beschäftigten schließen und die Produktion nach Osteuropa verlagern. In Schweinfurt sollten der Planung zufolge zudem 360 Stellen abgebaut werden. INA-Chef Jürgen Geißinger nahm nach Gewerkschaftsangaben nicht an den Verhandlungen teil. Die IG Metall hatte der FAG-Mutter INA-Schaeffler (Herzogenaurach) vorgeworfen, aus reinem Profitstreben tausende Menschen in Existenznot zu treiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%