Deutliche Umsatzsteigerung
Koenig & Bauer kehrt in schwarze Zahlen zurück

Erstmals seit Ende 2002 hat der weltweit drittgrößte Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer wieder schwarze Zahlen in einem Quartal geschrieben.

HB WÜRZBURG. Durch das Plus von 8,8 Mill. € von Juli bis September habe sich der Verlust vor Steuern in den ersten neun Monaten auf 9,7 Mill. € (Vorjahr: 40,9 Mio Euro) vermindert, berichtete die Koenig & Bauer AG (KBA) am Montag in Würzburg. Der Umsatz in den ersten drei Quartalen übertraf mit 944 Mill. € den Vorjahreswert um 16,8 %.

Der KBA-Vorstand hält weiterhin an seinem Ziel fest, im Gesamtjahr mit rund 1,4 Mrd. € den höchsten Konzernumsatz in der Unternehmensgeschichte sowie ein positives Ergebnis vor Steuern zu erreichen. Der Druckmaschinenhersteller beschäftigt derzeit 7360 Mitarbeiter. Das Montagewerk in Berlin mit zuletzt knapp 70 Beschäftigten soll wie geplant zum Jahresende geschlossen werden.

Der Umsatz stieg im abgelaufenen Quartal von 307,5 auf 409,6 Mill. €. In den ersten drei Quartalen 2004 gingen bei dem Druckmaschinenhersteller Aufträge im Wert von 1,04 Mrd. € ein, das sind 21,7 % mehr als im Vorjahreszeitraum.

Das Ergebnis werde belastet von einem nach wie vor anhaltenden Preisdruck, hohen Rohstoffkosten und fehlenden Deckungsbeiträgen wegen eines hinter der Planung zurückliegenden Umsatzes, teilte das Unternehmen mit. Die Investitionsbereitschaft der internationalen Druckindustrie habe sich in den vergangenen zwölf Monaten belebt. Es gebe aber weiterhin große Unterschiede zwischen den einzelnen Absatzregionen und Marktsegmenten. „Die Aufbruchstimmung der ersten Jahreshälfte hat im dritten Quartal vielerorts deutlich nachgelassen“, sagte Vorstandschef Albrecht Bolza-Schünemann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%