Deutsche Aktien werden nach Regierungswechsel attraktiver
Energie-Riesen elektrisieren die Anleger

Eon und RWE werden nach der Wahl nur dann zu den großen Gewinnern zählen, wenn die Grünen in der Opposition landen.

HB DÜSSELDORF. Den 19. September können sich die Anleger von Eon und RWE dick im Kalender vormerken. Die beiden Energiekonzerne werden am Tag nach der Bundestagswahl vermutlich wieder die Hitlisten der Dax-Konzerne anführen – je nach Wahlausgang dürften sie zu den größten Gewinnern oder Verlierern gehören. „Die Versorgeraktien reagieren sehr sensibel auf die politischen Entwicklungen“, sagt Stephan Wulf, Analyst bei Sal. Oppenheim.

Bereits nach der Nordrhein-Westfalen-Wahl im Mai, als die Neuwahlen angekündigt wurden, verbuchten Eon und RWE die größten Kursgewinne. Die Titel legten um über drei Prozent zu. Zu einem gewissen Prozentsatz sei ein möglicher Regierungswechsel zwar inzwischen in den Kursen, die sich in den vergangenen Wochen weiter erhöhten, eingepreist, sagt Analyst Wulf: „Aber noch nicht komplett.“

Ähnlich äußert sich Peter Wirtz von der WestLB: „Die Story ist erst zu zwei Dritteln gespielt.“ Im Klartext: Die Aktien könnten durch die Wahl einen weiteren Schub bekommen. Dabei spiele es gar keine große Rolle, ob die nächste Regierung nun von Union und FDP gebildet oder es eine große Koalition geben werde, erläutert Wulf. Entscheidend für die Anleger sei, dass die Grünen nicht wieder an die Regierung kämen.

Das Thema, das die Anleger vor allem bewegt, ist die Atomenergie. Die Union hat angekündigt, den von Rot-Grün im Jahr 2001 beschlossenen Ausstieg zu revidieren. Auch unter einer unionsgeführten Regierung bliebe zwar der Bau neuer Atomkraftwerke tabu. Kanzlerkandidatin Angela Merkel will aber die bestehenden 17 Kraftwerke deutlich länger am Netz lassen, als dies der Atomkonsens bislang vorsieht. Nach der gültigen Vereinbarung müssten die Reaktoren nach durchschnittlich 32 Jahren ihren Betrieb einstellen, obwohl sie rein technisch und wirtschaftlich über 50 Jahre lang Strom liefern könnten.

Seite 1:

Energie-Riesen elektrisieren die Anleger

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%