Deutsche Autobauer
Audi und BMW glänzen in China

Für Audi und BMW ist die Volksrepublik eine absolute Boomregion. Beide Autobauer verkauften auch im Januar wieder deutlich mehr Fahrzeuge in China.
  • 0

MünchenAudi und BMW sind in China mit Vollgas ins neue Jahr gestartet. Die bayerischen Oberklasserivalen setzten mit einem deutlichen Verkaufsplus ihr Wachstum im Reich der Mitte auch im Januar fort. Audi verkaufte im ersten Monat in China inklusive Hongkong 27.206 Autos, 22,6 Prozent mehr als im Januar 2011, wie der Konzern am Donnerstag in Ingolstadt mitteilte.

Damit war der Monat der erfolgreichste Januar der VW-Tochter in dem Boomland. Erzrivale BMW bleibt Audi dicht auf den Fersen: Die Münchner setzten im Reich der Mitte (ohne Hongkong) in den ersten vier Wochen rund 25.000 Wagen ab, ein Plus von 30 Prozent. Inklusive der Marke Mini kletterte der Absatz auf 26.500 Fahrzeuge, wie ein Sprecher in München sagte.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Deutsche Autobauer: Audi und BMW glänzen in China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%