Deutsche Autobauer im Reich der Mitte
Audi will in China Absatz verdoppeln

Der deutsche Autobauer Audi peilt in China eine Verdoppelung des Absatzes auf 200 000 Fahrzeuge jährlich an. Doch dafür müssen die Ingolstädter einiges unternehmen, wie Audi-Chef Rupert Stadler dem Handelsblatt sagte. Ehrgeizige Probleme hat auch die deutsche Konkurrenz.

PEKING. Um dieses Ziel langfristig zu erreichen, werde der Hersteller seine Produktion vor Ort deutlich ausbauen müssen, erklärte Audi-Chef Stadler am Sonntag am Rande der Eröffnung der Pekinger Automesse. "Wir sind momentan in China gut ausgelastet und werden langfristig um einen Kapazitätsaufbau und neue Investitionen nicht herumkommen."

Stadler deutete an, dass der neue Q5 künftig bereits im nächsten Jahr auch in China gebaut werden soll. Zur geplanten Markteinführung auf den chinesischen Markt im Sommer 2009 werde der kleine Geländewagen zunächst aber "auf jeden Fall aus Europa" kommen, so der Audi-Chef. Der Q5 wurde am Wochenende auf dem Pekinger Autosalon erstmals präsentiert und wird zuerst im Herbst in Europa auf dem Markt gebracht.

Dieses Jahr will Audi den China-Absatz um neun Prozent auf 110 000 Fahrzeuge steigern. "Das erste Quartal verlief mit einem China-Plus von 25 Prozent sehr erfreulich", zeigt sich Stadler optimistisch. Bislang fertigt Audi in der nordchinesischen Stadt Changchun gemeinsam mit dem chinesischen Partner FAW seine Limousinen. In China hat Audi 125 exklusive Audi-Händler in 85 Städten.

Audi geht davon aus, dass sich der Pkw-Absatz in China von zuletzt 5,3 Millionen um jährlich mindestens eine Million Fahrzeuge erhöhen wird. Im so genannten Premium-Bereich verkauft die Marke jedes zweite Fahrzeug und ist klarer Marktführer. Vor allem Behörden und Regierungsstellen, aber auch viele Hotels und Unternehmen nutzen in der Volksrepublik meist Audi-Dienstfahrzeuge.

Seite 1:

Audi will in China Absatz verdoppeln

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%