Deutsche Autobauer
Privatkunden laufen VW davon

Die auf den Massenmarkt ausgerichteten deutschen Autobauer können den Aderlass bei den heimischen Privatkunden nicht stoppen. Im September sanken die Neuzulassungen von Marktführer Volkswagen und Opel in diesem Segment um jeweils rund 43 Prozent. Bisher haben die Hersteller keine Antwort auf die Zurückhaltung der heimischen Konsumenten gefunden.

DÜSSELDORF. Im Durchschnitt verzeichneten die Autobauer hierzulande ein Minus von knapp 25 Prozent. Premiummarken wie BMW (minus 13 Prozent) und Mercedes (minus zwei Prozent) schnitten deutlich besser ab. Das geht aus bisher unveröffentlichten Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervor, die das Center of Automotive Research (Car) der Fachhochschule Gelsenkirchen ausgewertet hat. Die Car-Studie liegt dem Handelsblatt vor.

Von den 50 659 auf VW entfallenden Neuzulassungen in Deutschland gingen lediglich 15 800 auf das Konto privater Käufer. Deren Anteil lag im September bei einem knappen Drittel, im Vorjahr waren es noch 47 Prozent. Eine VW-Sprecherin sagte, das Unternehmen wolle die Zahlen von Car nicht kommentieren.

Bei Opel wurden nur 6 204 von 26 121 Neuwagen privat zugelassen. Der Anteil lag damit bei 24 Prozent. Ein Opel-Sprecher bestätigte die Zahlen. „Bei unseren Kunden ist der Aufschwung noch nicht im Portemonnaie angekommen“, sagte er. Michael Kern, Vertriebschef der Marke VW, hatte sich zuletzt ähnlich geäußert.

» 

» Schwacke-Auswertung: Welche zwei Jahre alten Autos den höchsten Restwert bieten

Opel verbucht bislang im Jahr 2007 ein Minus an privaten Neuzulassungen von 36 Prozent. Den Meriva trifft es besonders. Verkaufte Opel von dem Minivan im September 2006 noch 2 929 Stück an private Käufer, waren es im vergangenen Monat nur 820 – ein Minus von 72 Prozent. Eine Ausnahmerolle kommt dem neuen Corsa zu, der bei privaten Käufern gegen den Trend massiv zulegte, von 584 Autos im Vorjahresmonat auf 1 886 im September 2007.

Renault musste im Massenmarkt den größten prozentualen Rückgang hinnehmen. Im September wurden nur 2 929 Neuwagen privat zugelassen. Ein Sprecher führte das Minus von 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf einen „ungewöhnlich schwachen Monat für das Volumenmodell Clio zurück“.

Seite 1:

Privatkunden laufen VW davon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%