Deutsche Bahn
ICE-Checks dauern bis Februar

Die Deutsche Bahn braucht noch länger als erwartet, um die hochmodernen ICE-T-Züge zu überprüfen. Die Sicherheitschecks der werden noch bis in das kommende Jahr hinein andauern. Die gute Nachricht für die Kunden lautet: Ab Mitte Dezember soll es keine Zugausfälle mehr geben.

HB BERLIN. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte in der „Bild am Sonntag“, dass sich die Überprüfung der insgesamt 70 ICE-T-Züge noch bis Februar 2009 hinziehen werde. Bis Mitte Dezember sollten aber nahezu alle Fahrten auf den Strecken dieser Züge wieder abgedeckt werden.

Laut „Bild am Sonntag“ wurde bislang ein Viertel der ICE-T-Züge überprüft. Die Kontrollen wurden angeordnet, nachdem bei einem zweiten Zug ein millimetergroßer Riss an einer Achse entdeckt worden war. Der Bahnsprecher sagte weiter: „Solange wir nicht die Ursache für die Risse gefunden haben, wird bei den ICE-T auch die Neigetechnik abgeschaltet.“ 90 Prozent des Fernverkehrs laufe wieder planmäßig.

Bahn-Personalvorstand Karl Friedrich Rausch sagte der Zeitung, das Unternehmen habe zusätzlich 115 Mitarbeiter für die Sicherheitschecks eingestellt oder geschult und neue Ultraschallgeräte für 2,5 Mio. Euro bestellt. Solange die Ursache für die Risse nicht gefunden sei, gehe das Unternehmen auf Nummer sicher. Die Züge würden alle 30 000 Kilometer untersucht. Rausch schloss auch Schadenersatzforderungen am die Industrie nicht aus. Auf 27 Züge der ICE-T-Flotte gebe es noch Gewährleistung oder Garantie.

Unterdessen hat der Fahrgastverband Pro Bahn von der Deutschen Bahn die Rückkehr zu einem verlässlichen Angebot an Zugverbindungen verlangt. „Wenn die Ausfälle bis in den Dezember andauern, brauchen wir eine verlässliche Fahrplanvorschau mit festen Fahrzeiten der Züge und der Möglichkeit auch dort Sitzplätze zu reservieren.

Die Geduld der Fahrgäste darf nicht überstrapaziert werden“, schrieb der Pro-Bahn-Vorsitzende Karl-Peter Naumann in einem Gastbeitrag für die „Bild am Sonntag“. Naumann kritisierte die „gigantischen Gehalts- und Prämienerhöhungen der Bahnvorstands“. Er appellierte an den Vorstandsvorsitzenden: „Lieber Herr Mehdorn, verzichten Sie darauf, nehmen Sie dieses Geld in die Hand und spendieren Ihren Fahrgästen lieber ein Freigetränk in den vollen Ersatzzügen.“

Seite 1:

ICE-Checks dauern bis Februar

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%