Deutsche Kleinaktionäre fürchten magere Bewertung bei Zwangsabfindung
Gute Celanese-Zahlen lassen die Börse kalt

Höhere Preise und eine verbesserte Produktivität haben dem Chemiekonzern Celanese im dritten Quartal zu einem Ertragssprung verholfen. Das Unternehmen hat zugleich seinen positiven Ausblick für das Gesamtjahr bekräftigt, was die Aktie der Celanese Corporation gestern aber nicht vor leichten Kurseinbußen bewahrte.

shf HB FRANKFURT/M. Dass die Börsenreaktion so verhalten ausfiel, dürfte unter anderem auf Pläne des Mehrheitseigners Blackstone zurückzuführen sein, weitere Anteile an dem Chemieunternehmen zu versilbern. Celanese hat vor wenigen Tagen bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC Unterlagen für die Platzierung von weiteren 20 Mill. Celanese-Aktien aus dem Besitz von Blackstone-Fonds eingereicht. Deren Anteil dürfte sich damit von bislang noch gut 62 Prozent auf etwas mehr als 50 Prozent reduzieren. Gleichzeitig erhöht sich für Blackstone der Cash-Ertrag aus einer der spektakulärsten Private-Equity-Transaktionen der letzten Jahre.

Blackstone hatte im Frühjahr 2004 im Zuge eines öffentlichen Übernahmeangebots eine Kapitalmehrheit von zunächst rund 84 Prozent bei der deutschen Celanese AG übernommen. Anschließend wurde das Unternehmen umstrukturiert. Ein knappes Jahr später brachte Blackstone die neu geschaffene Konzernholding Celanese Corporation in New York an die Börse. Deren Bewertung hatte sich innerhalb von weniger als zehn Monaten gut verdoppelt.

Die deutsche Celanese AG ist als Tochter der US-Holding im wesentlichen für die europäischen Aktivitäten verantwortlich. Minderheitsaktionäre, die noch knapp zwei Prozent an der Celanese AG halten, will der US-Konzern nun im Rahmen einer Zwangsabfindung (Squeeze-Out) aus dem Unternehmen drängen.

Seite 1:

Gute Celanese-Zahlen lassen die Börse kalt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%