Deutsche Standorte sollen profitieren
Bombardier entdeckt neue Zukunft für Dieselloks

Der Bahntechnikriese Bombardier Transportation hat das Geschäft mit Dieselloks für sich neu entdeckt. Edmund Schlummer, Chef der Abteilung Locomotives and Freight, sieht allein in Europa einen Milliardenmarkt entstehen.

BERLIN. Den will der in Berlin ansässige Weltmarktführer der Verkehrstechnik mit einer Diesel-Variante seiner elektrischen Multisystemlok aufrollen. Ein erster Auftrag über elf Loks für Nahverkehrszüge in Deutschland stehe vor dem Abschluss.

"Lange Zeit haben alle großen Anbieter geglaubt, der Markt für Dieselloks sei tot, doch die Situation in Europa hat sich völlig geändert", sagte Schlummer dem Handelsblatt. Vor dem Hintergrund der leeren öffentlichen Kassen würden allenthalben Pläne zur teuren Elektrifizierung von Bahnstrecken auf Eis gelegt. Rund die Hälfte der europäischen Bahnlinien werde deshalb auf lange Zeit auf den Betrieb mit Dieselloks angewiesen sein. Doch dafür gebe es "viel mehr alte Loks als neue", betonte Schlummer. Das Betriebsalter der meisten Maschinen liege zwischen 25 und 27 Jahren.

Auch der Wettbewerb sieht den Markt mit wachsendem Interesse. "Dieselelektrische Loks sind für uns strategisch wichtige Produkte, und die Produktion mit hoher eigener Wertschöpfung ist eine Kernkompetenz", erklärte Karl-Hermann Klausecker, Vertriebschef für Lokomotiven bei Siemens Transportation. Der Beschaffungsbedarf der Bahnen liege in Europa wenigstens bei 3 000 Loks, schätzte Schlummer. Bombardier bleibe deshalb im Diesellokgeschäft.

Das verändert die Perspektiven des mittelständisch strukturierten Wettbewerbers Vossloh AG. Dessen Vorstandschef Burkhard Schuchmann sieht das M-Dax-Unternehmen bereits als Europas führenden Diesellok-Hersteller. Vossloh übernahm vor einigen Jahren die Diesellokproduktion von Siemens in Kiel und kaufte kürzlich ein Werk des französischen Verkehrstechnikkonzerns Alstom in Valencia. Am deutschen Standort werden Loks mit dieselhydraulischem Antrieb, in Spanien dieselelektrische Maschinen mit Antriebstechnik aus den USA montiert.

Seite 1:

Bombardier entdeckt neue Zukunft für Dieselloks

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%