Deutschland bleibt größter Markt für Audi
Audi verbucht Rekordabsatz im ersten Quartal

Die VW-Tochter Audi ist mit einem deutlichen Absatzplus ins Jahr gestartet. Weltweit seien im ersten Quartal 8,3 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum an den Mann gebracht worden.

HB FRANKFURT. Mit mehr als 191 000 Fahrzeugen seien in einem ersten Quartal weltweit noch nie so viele Autos an Kunden ausgeliefert worden, teilte Audi am Freitag mit. Allein im März verkaufte Audi 82 000 Fahrzeuge. „Mit diesen Zahlen sind wir sehr zufrieden“, sagte Audi-Chef Martin Winterkorn. Auch für das Gesamtjahr peile Audi weiterhin einen Absatzrekord an.

Größter Markt bleibe für Audi Deutschland, hieß es. Hier sei der Absatz in den ersten drei Monaten des Jahres trotz Kaufzurückhaltung leicht um 0,6 % auf rund 55 000 Fahrzeuge gestiegen. In Großbritannien stiegen die Auslieferungszahlen um 13,3 %.

2003 hatte Audi den Absatz um 3,7 % auf knapp 770 000 Fahrzeuge gesteigert und damit den achten Verkaufsrekord in Folge verbucht. Dieser Erfolg schlug allerdings nicht auf das Ergebnis durch. Wegen mangelnder Währungsabsicherung litt Audi ebenso wie die Konzernmutter Volkswagen unter dem Euro-Höhenflug und musste vor Steuern einen Gewinnrückgang von knapp zwölf Prozent auf rund 1,11 Mrd. € hinnehmen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Audi früheren Angaben zufolge mit einer stabilen Ertragslage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%