Dial-Übernahme abgeschlossen - Waschmittelgeschäft flau
Henkel startet mit Gewinnsprung ins neue Jahr

Gute Geschäfte im Technologie- und im Klebstoffbereich haben den Gewinn von Henkel nach oben getrieben. Der Umsatz von Europas führendem Waschmittelhersteller stagnierte wechselkursbedingt jedoch. Analysten hatten zudem mit noch besseren Ertragszahlen gerechnet. Das flaue Kerngeschäft mit Waschmitteln und die Konsumflaute in Deutschland hinterließen in der Bilanz Spuren.

HB NEW YORK. „Die Henkel-Gruppe zeigt einen erfreulichen Start ins neue Geschäftsjahr“, erklärte Konzernchef Ulrich Lehner in New York, wo der Konzern anlässlich der milliardenschweren Übernahme des US-Konkurrenten Dial seine Ergebnisse vorstellte. Henkel litt aber weiter unter der Kaufzurückhaltung der deutschen Verbraucher und dem starken Euro. So sorgten die relativ hohen Kurse der Gemeinschaftswährung dafür, dass der Umsatz in den ersten drei Monaten 2004 mit 2,34 (Vorjahreszeitraum: 2,33) Mrd. € stagnierte. Demgegenüber stiegen die Erlöse um Wechselkurseffekte bereinigt um 4,8 %.

Der operative Gewinn (Ebit) des durch Persil-Waschmittel und Pritt-Klebstoffe bekannten Konzerns legte zwar auf 175 (168) Mill. € zu, lag damit aber unter der durchschnittlichen Prognose von Reuters befragter Analysten von 179 Mill. €. Unter dem Strich verdiente Henkel mit 127 Mill. € 10,4 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn je Aktie kletterte auf 0,89 (0,83) Euro.

Deutliche Steigerungsraten konnte Henkel vor allem im konjunkturabhängigen Technologie-Geschäft und bei Klebstoffen verzeichnen. Der Umsatz bei Klebstoffen legte um 7,6 % auf 343 Mill. € zu. Der operative Gewinn kletterte um 11,6 % auf 37 Mill. €. Henkel Technologies steigerte den operativen Gewinn sogar um 21,8 % auf 55 Mill. €. Vor allem in Nordamerika konnte die Sparte zulegen.

Seite 1:

Henkel startet mit Gewinnsprung ins neue Jahr

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%