Dialysetechnik
Fresenius Medical Care setzt weiter auf Wachstum

Der Dialyse-Spezialist Fresenius Medical Care will weiter wachsen. Konzernchef Ben Lipps hat klare Ziele vorgegeben. Die Dividende soll auch erhöht werden.

HB FRANKFURT. Der Dialyse-Spezialist Fresenius Medical Care (FMC) sieht sich gut aufgestellt, um vom Wachstum im Dialysemarkt zu profitieren. "Für das Gesamtjahr 2009 haben wir uns das Ziel gesetzt, einen Umsatz von mehr als 11,1 Mrd. $ und einen Jahresüberschuss in Höhe von 850 bis 890 Mio. Dollar zu erreichen", sagte Ben Lipps, Vorstandschef des im Dax notierten Dialysekonzerns, auf der Hauptversammlung der Gesellschaft in Frankfurt.

Für 2008 wurde die zwölfte Dividendenerhöhung in Folge angekündigt. Die Dividende soll von 0,54 auf 0,58 Euro je Stammaktie steigen. 2008 hatte FMC einen Umsatz von 10,612 Mrd. Dollar und einen Jahresüberschuss in Höhe von 818 Mio. Dollar (616 Mio Euro) ausgewiesen. Fresenius Medical Care behandelt weltweit mit rund 65 000 Mitarbeitern mehr als 184 000 Patienten und nimmt nach eigenen Angaben in jedem bedeutenden Markt die führende Position ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%