Diesel- und Elektronik-Neuheiten
Beru legt beim Umsatz zu

Im ersten Quartal des zum 31. März endenden Geschäftsjahres 2005/06 hat der Automobilzulieferer Beru von neuen Produkten profitiert. Im Fokus waren dabei Entwicklungen zum Kaltstart von Dieselmotoren und in der Elektronik.

HB STUTTGART. Der Umsatz habe im ersten Quartal um 14,5 % auf 97,9 Mill. € zugelegt, teilte Beru am Dienstag in Ludwigsburg mit. Angaben zum Gewinn in den Monaten April bis Juni machte das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen nicht und verwies auf den 18. August.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Beru seine Geschäftsprognose. Danach wird das Umsatzwachstum in den kommenden Quartalen trotz der breiten Angebotspalette wegen der nur verhalten wachsenden Automobilmärkte schwächer als im ersten Jahresviertel ausfallen. Angestrebt wird ein hohes einstelliges Plus zum Vorjahreswert von 385,8 Mill. €. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) solle im selben Tempo wie die Umsatzerlöse zulegen, prognostizierte Beru.

Dabei sollen die beim Verkauf an den US-Automobilzulieferer BorgWarner angefallenen Sonderbelastungen von rund fünf Mill. € außer Betracht bleiben. Im Geschäftsjahr 2003/04 hatte Beru ein Ebit von 50,5 Mill. € erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%