Digitalkamera-Boom
Nikon hat Glückssträhne

Während Konica-Minolta seine komplette Fotosparte abstößt und zuvor schon Kyocera (Contax, Yashica) in diesem Bereich aufgegeben hat, blüht das Geschäft bei Nikon.

HB TOKIO. Der japanische Kamera- und Chipausrüstungs-Hersteller Nikon erwartet für die vergangenen neun Monate dank einer starken Nachfrage nach Digital-Kameras eine Verdreifachung seines Gewinns. Der operative Gewinn der Gruppe werde für die Monate April bis Dezember wohl zwischen 47 und 48 Mrd. Yen liegen, sagte ein Firmensprecher am Mittwoch. Beim Umsatz werde ein Zuwachs um etwa 15 Prozent erwartet.

Es hieß, in den ersten neun Monaten seien wohl mit etwa 6,5 Mill. Digitalkameras gut 30 Prozent mehr als vor Jahresfrist abgesetzt worden. Damit könnte Nikon sei Ziel, im Gesamtjahr (per Ende März) 8 Mill. solcher Kameras abzusetzen, noch übertreffen, sagte der Sprecher.

Nicht äußern wollte sich der Sprecher zu einem Bericht der Zeitung „Nihon Keizai“, wonach Nikon seine eigene Prognose für den operativen Gewinn im Geschäftsjahr 2005/06 übertreffen werde. Dies sei die Schätzung der Zeitung, sagte er lediglich.

Die Nikon-Aktie legte am Mittwoch an der Börse in Tokio um rund 8 Prozent zu. Auch andere Titel der Branche profitierten nach Angaben von Händlern von den Aussagen. Offiziell wird Nikon seine Zahlen zum dritten Quartal am 6. Februar vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%