Discount-Rückzug als weiterer Grund
Dosenpfand schmälert Warsteiner-Absatz

Das Dosenpfand und der Rückzug aus dem Discountgeschäft haben der Warsteiner Brauerei einen kräftigen Absatzrückgang beschert. Die Haus Cramer-Gruppe mit Warsteiner und Paderborner Brauerei hat im ersten Halbjahr 2003 dennoch den Gewinn gesteigert.

HB/dpa WARSTEIN. Höhere Preise und - aus Sicht der Brauer - bessere Konditionen gegenüber dem Handel hätten einen Gewinnsprung gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bewirkt, teilte die Haus Cramer KG am Freitag in Warstein mit. Genaue Zahlen nannte die Privatbrauerei traditionell nicht.

Die Gruppe erlitt einen Absatz-Einbruch um 15 Prozent auf drei Millionen Hektoliter und einen Umsatzrückgang um 6,9 Prozent auf 235,5 Millionen Euro. „Das ist aber alles zu Lasten des Absatzes von Einweggebinden gegangen“, sagte Warsteiner-Geschäftsführer Gustavo Müller-Hergt. Nach Einführung des Dosenpfandes schwand der Absatz der Einweggebinde um 70 Prozent. Hauptgrund war der Rückzug aus dem Discount-Handel. Der Rückgang beim Dosenabsatz von 59 Prozent sei erfreulicher verlaufen als erwartet, hieß es.

Das Kerngeschäft mit dem Flaggschiff Warsteiner sei ohne den Einweg-Verlust fast unverändert verlaufen, sagte Müller-Hergt. Fassbier sei um 2 Prozent zurückgegangen, der Mehrweg-Flaschenabsatz habe um 1 Prozent zugelegt. Im vergangenen Jahr hatte Warsteiner den ersten Platz auf dem deutschen Markt der Privatbrauereien an Krombacher abgegeben.

Zur Haus Cramer-Gruppe zählt neben der 1753 gegründeten Warsteiner Brauerei noch die Paderborner Brauerei mit den Marken Paderborner, Isenbeck und Weissenburger. Dazu ist die Gruppe an der König Ludwig GmbH & Co. KG Schloßbrauerei Kaltenberg (König Ludwig Dunkel und Prinzregent Luitpold Weißbier) beteiligt und kooperiert mit der Düsseldorfer Privatbrauerei Frankenheim. Die Gruppe beschäftigt derzeit 850 Menschen, 200 weniger als im vergangenen Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%