Dividende steigt
Heidelberg Cement verlässt Verlustzone

Heidelberg Cement ist in die Gewinnzone zurückgekehrt. Daher will der weltweit viertgrößte Zementhersteller an seine Aktionäre wieder die gewohnte Dividende von 1,15 Euro je Aktie ausschütten.

HB STUTTGART. Der Vorstand habe dem Aufsichtsrat vorgeschlagen, für 2005 wieder zur alten Dividendenhöhe zurückzukehren, teilte der im Nebenwerteindex MDax gelistete deutsche Marktführer am Dienstag in Heidelberg mit. Für 2004 hatte HeidelbergCement die lange Jahre gezahlte Dividende auf 0,55 Euro je Aktie gekürzt, da hohe Abschreibung auf Firmenwerte im Ausland mit 366 Mill. den ersten Verlust seit 1945 verursacht hatten.

Im zurückliegenden Jahr verbuchte der mehrheitlich vom Industriellen Adolf Merckle kontrollierte Konzern wieder einen Gewinn von 415 Mill. Euro nach Minderheitenanteilen. Von Reuters befragte Analysten hatten hingegen im Schnitt einen Überschuss von 476 Mill. Euro erwartet. An der Börse wurden die seit dem Sommer stark gestiegenen Aktien mit einem Abschlag von 0,9 Prozent bei 82,56 Euro gehandelt.

Beim Umsatz und beim operativen Ergebnis übertraf das vor 133 Jahren gegründete Unternehmen die Prognosen der Analysten und die selbst gesteckten Geschäftsziele. Der Umsatz legte auf 7,81 Mrd. Euro von 6,93 Mrd. Euro im Jahr 2004 zu, das operative Ergebnis übersprang die Milliardengrenze und erhöhte sich auf 1,01 Mrd. Euro von 735 Mill. Euro im Vorjahr. Die Analysten hatten dem Unternehmen im Schnitt lediglich einen Umsatzzuwachs auf 7,57 Mrd. und einen Anstieg beim Betriebsgewinn auf 937 Mill. Euro zugetraut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%