Dividendenverzicht
Leoni-Aktionäre gehen womöglich wieder leer aus

Der Autozulieferer Leoni denkt darüber nach, auch 2010 auf die Zahlung einer Dividende zu verzichten. Im Vorjahr fiel die Gewinnbeteiligung aufgrund stattlicher Verluste weg. Nun sprudeln wieder Gewinne - der Konzern möchte sich allerdings nicht festlegen, wofür diese verwendet werden.
  • 0

HB FRANKFURT. Der Autozulieferer Leoni wird möglicherweise auch in diesem Jahr keine Gewinnbeteiligung an seine Aktionäre zahlen. "Es könnte theoretisch eine Idee sein, dieses Jahr noch einmal keine Dividende auszuschütten", sagte Vorstandschef Klaus Probst der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" laut Vorabbericht vom Samstag. "Wir müssen einfach abwarten, wie unsere Zahlen am Ende sind. Vielleicht fällt die Dividende niedriger aus als gewohnt." Für 2009 gab es bereits keine Ausschüttung, nachdem die Nürnberger Firma einen Nettoverlust von 138 Millionen Euro verbucht hatte. Ein Jahr davor hatten die Anteilseigner noch 20 Cent je Aktie erhalten.

Dieses Jahr soll jedoch Gewinn erzielt werden: "Er wird dieses Jahr 50 Millionen plus x betragen - und das x dürfte gar nicht so klein sein", sagte der Manager. Über die Dividende sei allerdings noch kein Beschluss gefasst worden. Der Leoni-Chef kündigte an, stärker auf andere Geschäftsfelder zu setzen und sich dafür auch andere Unternehmen einzuverleiben. Zurzeit macht Leoni das meiste Geschäft mit der Autobranche und beliefert Firmen wie BMW, Mercedes-Benz, Opel und Peugeot mit Fahrzeugverkabelungen. "Wir wollen nur 60 Prozent unserer Umsätze mit der Autoindustrie erwirtschaften", sagte er. Nachdem Leoni das Bordnetz-Geschäft von Valeo gekauft habe, betrage dieser Anteil 70 Prozent. Ziel bleibe, auf 60 Prozent zu kommen. "Dazu müssen wir Firmen kaufen, die andere Märkte bedienen.

Kommentare zu " Dividendenverzicht: Leoni-Aktionäre gehen womöglich wieder leer aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%