Dollar-Kurs belastet
Holcim kommt operativ voran

Der Schweizer Zementkonzern Holcim erwartet für das laufende Jahr ein Nettoergebnis über Vorjahresniveau. Bereits in den ersten neun Monaten wurden operative Fortschritte aufgrund von Kostensenkungen und Absatzsteigerungen gemacht. Diese wurden aber nach Firmenangaben durch die starke Abwertung des Dollar zum Teil wieder zunichte gemacht.

HB ZÜRICH. Der Reingewinn stieg lediglich um 0,8 % auf 518 Mill. Franken. In Lokalwährungen sei der Gewinn um 8,2 % gestiegen, erklärte das Unternehmen mit Sitz in Jona weiter. Der Umsatz sei in Lokalwährungen um 1,1 % auf 9395 Mill. Franken gewachsen und in Franken um 5,4 % gesunken.

Holcim bestätigte den Ausblick für das Gesamtjahr. Der Konzern rechne damit, dass der Betriebsgewinn und der Reingewinn 2003 währungsbereinigt das Vorjahresniveau übertreffen dürften, hiess es weiter. Die positive Entwicklung der betrieblichen Ebitda-Marge dürfte sich fortsetzen.

Von Reuters befragte Aktienanalysten hatten für die ersten neun Monate 2003 durchschnittlich einen Umsatz von 9218 Mill. Franken, einen Betriebsgewinn von 1498 Mill. Franken und einen Reingewinn von 520 Mill. Franken prognostiziert.

Der Betriebsgewinn habe sich in den ersten neun Monaten um 0,6 % 1550 Mill. Franken abgeschwächt. In Nordamerika sank der Betriesbsgewinn zwar um 20,4 % auf 179 Mill. Franken. Im dritten Quartal stabilisierte sich die Entwicklung aber. Im Zuge der konjunkturellen Erholung sowie der neuen, effizienten Zementwerke dürfte sich die Resultate bei Holcim US in den kommenden Berichtsperiode verbessern, hiess es.

„Es sieht so aus, als ob sie das US-Geschäft in den Griff bekommen“, sagte Torsten Wyss, Analyst bei der Bank Julius Bär. Nach dem überraschenden Einbruch der Profitabilität im ersten Halbjahr normalisiere sich die Situation in den USA. Auch für den gesamten Konzern seien Umsatz und Betriebsgewinn durchs Band über den Erwartungen. „Das sind starke Zahlen“, sagte Wyss weiter.

Weiter teilte Holcim mit, dass die schweizerische Eternit AG, Niederurnen, an die BA Holding in Baar verkauft worden sei. Mit weiteren kleineren Transaktionen werde die Konzernrechnung im vierten Quartal mit insgesamt 40 Mill. Franken belastet. Holcim erzielte 2002 bei einem Umsatz von 13,01 Mrd. Franken einen Betriebsgewinn von 1,90 Mrd. Franken und einen Reingewinn von 506 Mill. Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%