Douste-Blazy: "Wir müssen die Chance nutzen"
Frankreich: Fusion von Aventis und Sanofi bietet Chance

Die Möglichkeit einer rein französischen Fusion der Pharmakonzerne Aventis und Sanofi-Synthlabo ist der Regierung in Paris zufolge zu gut, um nicht genutzt zu werden.

HB PARIS. „Wir verteidigen die französische Industrie. Wenn wir die Chance haben, einen der weltweit größten pharmazeutischen Konzerne in unserem Land zu schaffen, müssen wir diese nutzen“, sagte der neue französische Gesundheitsminister Philippe Douste-Blazy in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit der Zeitung „Journal du Dimanche“. Weiter äußerte er sich nicht zur Zukunft der deutsch-französischen Aventis. Douste-Blazy war bei der Kabinettsumbildung am Mittwoch als Gesundheitsminister berufen worden.

Bereits am 16. März hatte Ministerpräsident Jean-Pierre Raffarin einen Zusammenschluss von Aventis und Sanofi den Vorzug vor anderen Fusionsmöglichkeiten gegeben.

Im Kampf gegen eine feindliche Übernahme durch den Rivalen Sanofi für 45 Milliarden Euro hatte der Aventis-Aufsichtsrat vergangene Woche für die Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit dem Schweizer Konkurrenten Novartis gestimmt. Novartis hatte das Verhandlungsangebot zur Kenntnis genommen, jedoch darauf hingewiesen, dass Aventis die französische Regierung von den Vorteilen eines Zusammenschlusses überzeugen müsse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%