Drägerwerk erntet Früchte der Umstrukturierung
Umstrukturierung macht sich für Drägerwerk bezahlt

Im ersten Halbjahr konnte der Lübecker Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik Drägerwerk trotz insgesamt schwacher wirtschaftlicher Entwicklung sein operatives Ergebnis deutlich steigern. Die Umstrukturierung trägt damit erste Früchte.

HB HAMBURG. Bei einem um 9,5 % höheren Umsatz wuchs das operative Ergebnis vor Einmalaufwendungen gegenüber dem Vorjahr um mehr als sechs Prozent auf 41 Mill. €, wie Dräger am Donnerstag in seinem Zwischenbericht zur Jahresmitte mitteilte. Unter dem Strich verringerte sich der Jahresüberschuss aber um 26 % auf 25,2 Mill. €, da im Vorjahreszeitraum aus dem Verkauf der Sparte Aerospace ein außerordentliches Ergebnis von 20 Mill. € angefallen war. In der Halbzeitbilanz 2004 ist ein außerordentlicher Ertrag von neun Mill. € aus der Veräußerung der Service-Gesellschaften enthalten. Der Auftragseingang erhöhte sich von Januar bis Juni um 7,6 % auf 716 Mill. €.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Drägerwerk seine Prognose, wonach der Konzernumsatz um zehn Prozent steigen soll. „Übertreffen werden wir damit auch wie geplant die 2003 erzielten 96,4 Mill. € beim Ebit und 37,8 Mill. € beim Jahresüberschuss“, sagte Konzernchef Theo Dräger. Zum Umsatzanstieg auf 674 Mill. € von 616 Mill. im Vorjahreszeitraum trug den Angaben zufolge besonders das Auslandsgeschäft bei. Der Anstieg in den USA um 20 % sei vor allem durch die Neuorganisation des Vertriebs der Sparte Medical erreicht worden. Auch das Wachstum in Europa (ohne Deutschland) liege mit 12,7 % über dem Durchschnitt. Dagegen seien die Erlöse in Deutschland mit plus 0,2 % nahezu unverändert gewesen.

Drägerwerk hat sich in den vergangenen Monaten auf die beiden Kernbereiche Medizin- und Sicherheitstechnik fokussiert und sich im Rahmen dessen von fast allen seinen Dienstleistungsgesellschaften getrennt. Jetzt will sich der Konzern als Komplettanbieter für Produkte und Dienstleistungen profilieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%