Drei neue Modelle
Chinesen greifen deutsche Autobauer an

Zusammen mit dem israelischen Industriekonglomerat Israel Corp. will der chinesischer Autobauer Chery bis zu drei Modelle nach Europa bringen. Der Produktionsstart könnte bereits im kommenden Jahr stattfinden.
  • 0

Düsseldorf/HamburgDer chinesische Autobauer Chery will einem Bericht zufolge hochwertige Autos für westliche Märkte bauen. Das Unternehmen habe sich dazu mit dem israelischen Industriekonglomerat Israel Corp. zusammengeschlossen, das gemeinsame Joint Venture tritt unter dem Namen Chery Quantum Auto Co (CQAC) auf. Entwickelt werden die Fahrzeuge demnach wiederum vom österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna. Dieser hatte 2009 kurz vor dem Kauf des deutschen Autobauers Opel gestanden, die Opel-Mutter General Motors machte dann allerdings in letzter Sekunde einen Rückzieher.

Die Autos sollen laut "FTD" "nach westlichem Standard" gebaut werden. Bislang hatten chinesische Autos in Sicherheitstests häufig versagt. Verkauft werden sollen die Wagen dem Bericht zufolge unter der Marke "Qoros". Ein Sprecher des Joint Ventures sagte der Zeitung allerdings, die Unternehmen seien "noch dabei, die Bekanntgabe unserer Marke zu planen".

Bereits 2012 könnte nach "FTD"-Informationen die Produktion des ersten Modells in China anlaufen. Das Auto solle ungefähr die Größe eines Skoda Octavia haben, also ein in Europa sehr beliebtes Fahrzeugsegment. Die Israel Corp. spricht von 150.000 Einheiten, in China ist aber von bis zu 500.000 Fahrzeugen die Rede.

Seite 1:

Chinesen greifen deutsche Autobauer an

Seite 2:

Pikante Details des Deals

Kommentare zu " Drei neue Modelle: Chinesen greifen deutsche Autobauer an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%