Dreijahresplan
Swatch erwartet 50 Prozent Wachstum

Der schweizer Konzern Swatch will sein gutes Ergebnis aus dem Vorjahr noch einmal toppen. Der weltgrößte Uhrenhersteller plant in den kommenden drei Jahren ein deutliches Wachstum.

HB ZÜRICH. „Das Unternehmen wird eineinhalb Mal so groß sein wie heute“, sagte Firmenchef Verwaltungsratschef Nicolas Hayek der Zeitung „Finanz und Wirtschaft“. Zur Swatch Group gehören Marken wie Omega, Swatch, Breguet, Rado und Tissot. Die Gruppe hatte 2005 den Umsatz im Vergleich zu 2004 um 8,3 Prozent auf 4,5 Milliarden Franken und den Gewinn um 21 Prozent auf 621 Millionen Franken gesteigert.

Im Mai hatte Hayek auf der Generalversammlung gesagt, der Konzern erwarte trotz der Dollar-Schwäche weiterhin ein starkes Wachstum. Der Konzern erwirtschaftete im vergangenen Jahr 11,5 Prozent seines Umsatzes in den USA und gut 37 Prozent in Asien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%