Drittes Quartal
Inbev verdient besser als gedacht

Der weltgrößte Baurereikonzern Inbev hat im dritten Quartal den operativen Gewinn stärker gesteigert als von Experten erwartet.

dpa-afx BRÜSSEL. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei von 966 Mill. Euro auf 1,21 Mrd. Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Brüssel mit.

Der Umsatz habe um elf Prozent auf 3,54 Mrd. Euro zugelegt. Hier hatten die Experten mit einem Plus in dieser Größenordnung gerechnet. Das Volumen der mehr als 200 Marken des Konzerns, zu dem unter anderem Artois, Brahma und Beck's gehören, sei auf 58 979 (Vorjahr: 52 628) Hektoliter gewachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%