Druck auf Energiekonzerne wächst: Stromkonzerne müssen Netzentgelte senken

Druck auf Energiekonzerne wächst
Stromkonzerne müssen Netzentgelte senken

Die Bundesnetzagentur verstärkt ihren Druck auf die großen Energiekonzerne. In einem ersten Schritt hat die Behörde drei der vier großen Unternehmen mit der Forderung nach drastischen Senkungen bei den Netzentgelten konfrontiert. Allein RWE muss demnach Konkurrenten, die das Netz des Betreibers nutzen, um rund 20 Prozent entlasten.

DÜSSELDORF. Die Bundesnetzagentur verstärkt ihren Druck auf die großen Energiekonzerne: Die Behörde hat nach Informationen des Handelsblatts den ersten Unternehmen einen Bescheid für die Entgelte, die sie in diesem Jahr Konkurrenten für die Nutzung ihrer Netze in Rechnung stellen dürfen, zugesandt. Darin verlangt sie zum Teil drastische Kürzungen. Betroffen sind in einem ersten Schritt drei der vier Betreiber der großen Übertragungsnetze: RWE, Vattenfall Europe und Energie Baden-Württemberg.

Allein bei RWE würden die Konkurrenten um rund 20 Prozent entlastet, hieß es in den Branchenkreisen. Offiziell wollten sich die Unternehmen nicht äußern. Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, will am Dienstag aber über die Kürzungen informieren. Der vierte Übertragungsnetzbetreiber, Eon, muss ebenso weiter auf einen Bescheid warten wie die mehreren hundert Betreiber der regionalen und lokalen Verteilnetze.

Die Bundesnetzagentur hatte bereits für 2007 die Entgelte deutlich gekürzt. Sie will damit den Wettbewerb auf dem Energiemarkt ankurbeln. In der Vergangenheit hatten sich neue Anbieter wiederholt über Diskriminierungen beim Netzzugang beklagt. Durch die Kürzung der Netzentgelte werden letztlich auch die Stromkunden entlastet, allerdings machen die Übertragungsnetze nur einen kleinen Prozentsatz der Stromrechnung aus.

Bereits im vergangenen Jahr zeitigte die entschlossene Arbeit der Bundesnetzagentur erste Erfolge. Die etablierten Versorger verloren über eine Million Kunden an die Konkurrenten.

Auf die Energiekonzerne kommen mit den Bescheiden hohe Belastungen zu. 2007 verbuchten sie Erlöseinbußen im Netzgeschäft im dreistelligen Millionenbereich, nachdem die Netzagentur ihre Entgelte bei den Übertragungs- und Verteilungsnetzen um zweistellige Prozentsätze gekürzt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%