Druckmaschinenhersteller
Gewinnziele verfehlt – Heideldruck stürzt ab

Der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck hat im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr seine bereits reduzierte Umsatz- und Gewinnprognose verfehlt. Anleger flüchten nach der Mitteilung aus der Aktie.

HB FRANKFURT. Der Betriebsgewinn werde bei mindestens 260 Mill. Euro liegen, teilte der Branchenführer am Montagabend mit. Noch im Februar hatte der Konzern den Betriebsgewinn über dem um positive Sondereffekte bereinigten Vorjahresniveau von 302 Mill. Euro erwartet. Der Überschuss werde entsprechend geringer ausfallen, hieß es.

Anleger flüchteten daraufhin aus der Aktie, die vor Börsenbeginn rund 13 Prozent niedriger indiziert war.

Zu schaffen macht dem Unternehmen vor allem der starke Euro und die Befürchtung eines von den USA ausgehenden Wirtschaftsabschwungs, der die Nachfrage nach den Maschinen der Heidelberger abflauen lässt. Die Auftragseingänge seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Der Umsatz werde 2007/08 nicht wie erwartet auf dem Vorjahresniveau von 3,8 Mrd. Euro liegen, sondern drei Prozent geringer ausfallen.

Bei einer schwächeren Wirtschaftsentwicklung drohen dem Konzern deutliche Einschnitte. "Sollte sich diese Tendenz nach der Branchenmesse drupa bestätigen, wird das Unternehmen gemäß den Kapazitätsbedarfen Personal- und Strukturanpassungen vornehmen", hieß es in der Mitteilung. Von der Ende Mai beginnenden Messe erhofft sich Heidelberger Druck Hinweise auf die künftige Investitionsneigung seiner Kunden.

"Wir haben unverzüglich bereits eingeleitete Maßnahmen ausgeweitet, um unsere Kostenstrukturen dem derzeitigen Geschäftsverlauf anzupassen", sagte Firmenchef Bernhard Schreier. Um die Abhängigkeit vom starken Euro zu reduzieren, will der Konzern zunächst mehr Maschinen außerhalb des Euroraums produzieren und dort einen größeren Teil seiner Einkäufe abwickeln. Zudem soll das Servicegeschäft ausgebaut werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%