Düngemittel
K+S rechnet sich weiter gute Gewinne aus

Der Düngemittelkonzern K+S rechnet 2011 mit einem weiteren Gewinnanstieg. Dank der steigenden Nachfrage konnte das Unternehmen zuvor deutlich schwarze Zahlen vermelden.
  • 0

HB FRANKFURT. Die steigende Nachfrage aus der Landwirtschaft hat dem Salz- und Düngemittelkonzern K+S im dritten Quartal deutlich in die schwarzen Zahlen gehoben. Das bereinigte Konzernergebnis nach Steuern habe im dritten Quartal 40,4 Millionen Euro betragen nach einem Verlust von 2,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen aus Kassel am Donnerstag mit.

2011 geht K+S von einer weiter steigenden Nachfrage nach Kalidüngemittel aus und ist deshalb zuversichtlich. "Der Umsatz der K+S Gruppe dürfte im Geschäftsjahr 2011 insgesamt moderat zulegen, beim operativen Ergebnis bestehen Chancen einer deutlichen Steigerung."

K+S hatte bereits vergangene Woche vorläufige Zahlen bekanntgegeben und seine Gewinnprognose für 2010 nach oben geschraubt. Nun hob der Konzern auch seine Umsatzprognose auf 4,8 bis 5,0 (bisher 4,6 bis 5,0) Milliarden Euro nach 3,6 Milliarden Euro im Jahr zuvor. Auch Rivalen wie Potash und Mosaic hatten zuletzt angesichts der gestiegenen Preisen für Weizen und anderer Agrarprodukte ihre Gewinne kräftig ausgebaut.

Kommentare zu " Düngemittel: K+S rechnet sich weiter gute Gewinne aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%