Düngemittelhersteller
K+S nimmt Förderung in Mine wieder auf

Der Förderbetrieb in Unterbreizbach läuft wieder. Nachdem die Mine Anfang Oktober nach einem Grubenunglück vorübergehend geschlossen wurde, machen sich die Arbeiter nun ans Reparieren und Aufräumen.
  • 0

FrankfurtDer Salz- und Düngemittelhersteller K+S hat seine Förderung im Bergwerk Unterbreizbach nach dem Grubenunglück vor einigen Wochen wieder aufgenommen. Zunächst sei die Förderung aber auf einen Teilbereich begrenzt, teilten die Kasseler am Montag mit. In der vergangenen Woche habe das Unternehmen alle gefährlichen Kohlendioxid-Ansammlungen aus dem Bergwerk entfernt. K+S könne daher in einem Teil der Grube wieder fördern. Es fänden aber noch Aufräum- und Montagearbeiten an defekten Anlagen in einem anderen Bereich der Mine statt.

Anfang Oktober waren in der K+S-Grube im thüringischen Unterbreizbach drei Bergleute ums Leben gekommen. Nach einer Routine-Sprengung war explosionsartig eine große Menge Kohlendioxid freigesetzt worden. Seit dem Unglück hatte K+S daran gearbeitet, CO2 aus dem Bergwerk auszuspülen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Düngemittelhersteller: K+S nimmt Förderung in Mine wieder auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%