Industrie
Dyckerhoff erhöht Umsatzprognose dank gutem Europa-Geschäft

Dank eines guten Europa-Geschäfts erhöht der Wiesbadener Baustoffkonzern Dyckerhoff die Umsatzprognose. In den ersten neun Monaten kletterten der Umsatz um 27 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro und das Betriebsergebnis (EBIT) um 39 Prozent auf 277 Mill. Euro.

HB WIESBADEN. Das teilte das mehrheitlich zur italienischen Buzzi Unicem gehörende Unternehmen am Montag mit. Für 2007 insgesamt erwartet Dyckerhoff nun einen Umsatz von 1,7 Mrd. Euro (2006: 1,4 Mrd. Euro). Vor drei Monaten hatte der Konzern noch mit 1,5 Mill. Euro gerechnet.

Auch der Überschuss soll deutlich steigen. In den ersten drei Quartalen wuchs er im Vergleich zum Vorjahreszeitrau nach Steuern von 103 auf 180 Mill. Euro. Damit übertraf der Überschuss bereits den Wert des gesamten Jahres 2006 (150 Mill. Euro). Während Dyckerhoff in Europa Preise und Absatzmengen deutlich steigern konnte, bremste die Schwäche im nordamerikanischen Wohnungsbau das dortige Geschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%