EADS-Tochter
Airbus erwartet über 1400 Flugzeugbestellungen

Gute Zeiten für Airbus: Nachdem der Flugzeugbauer das Absatzziel schon mehrmals erhöht hat, korrigiert sich der Konzern erneut. 1400 Flugzeuge zu einem jeweils dreistelligen Millionenbetrag – das Geschäft lohnt sich.
  • 0

ParisDer Flugzeugbauer Airbus hat mit einem neuen Großauftrag sein Absatzziel für 2013 ein weiteres Mal erhöht. Es seien für das laufende Jahr nun Bestellungen von mehr als 1400 Flugzeugen zu erwarten, sagte Airbus-Chef Fabrice Brégier am Mittwoch in Paris. Die EADS-Tochter hatte das Absatzziel in diesem Jahr mehrfach erhöht und zuletzt mit mehr als 1200 Bestellungen gerechnet.

Am Mittwoch unterzeichnete Brégier in Paris den Großauftrag aus Asien. AirAsia-X, Langstreckensparte von Asiens größtem Billigflieger AirAsia, bestellte 25 Langstreckenmaschinen vom Typ A330-300. Ein Flugzeug des Typs A330-300 kostet laut Preisliste knapp 174,6 Millionen Euro.

Damit ergibt sich ein Gesamtvolumen des Auftrags von rund 4,37 Milliarden Euro. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich. Mit dem Auftrag erhöht sich die Zahl der festen Bestellungen von AirAsia für diesen Typ auf 51 Flugzeuge.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EADS-Tochter: Airbus erwartet über 1400 Flugzeugbestellungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%