Easyjet-Aktie bricht ein
Kerosinpreise machen Easyjet zu schaffen

Die britische Billigfluggesellschaft Easyjet fürchtet, bei einem weiteren Anstieg des Kerosinpreises ihre Gewinnerwartungen nicht erfüllen zu können. Anleger flüchteten aus der Aktie der Fluggesellschaft.

HB LONDON. "Die Ergebnisse der ersten Jahreshälfte werden unseren Erwartungen entsprechen, aber natürlich werden unsere Gewinne in der zweiten Jahreshälfte bei weiteren Kerosinpreis-Höchstständen unter unseren bisherigen Erwartungen liegen", sagte am Mittwoch der Chef der Fluglinie, Andy Harrison.

Das Unternehmen teilte mit, derzeit notiere der Kerosinpreis für den Sommer bei mehr als 1000 Dollar je Tonne. Auf diesem Niveau würden die Kerosinausgaben der zweiten Jahreshälfte um 45 Mill. Pfund steigen (57 Mill. Euro), obwohl 40 Prozent des Flugbenzins zu einem Preis von 750 Dollar je Tonne abgesichert seien.

Die Aktie der Fluggesellschaft verlor am Vormittag mehr als 16 Prozent auf 3,13 Pfund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%