Industrie
Edscha-Umsätze beflügelt durch Cabrio-Boom

Trotz schwacher Automobilkonjunktur hat der Automobilzulieferer Edscha das Geschäftsjahr 2003/2004 (30. Juni) mit höheren Umsätzen abgeschlossen.

HB REMSCHEID. Ersten Berechnungen zufolge sei in dem zum 30. Juni abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzanstieg auf knapp 982 (Vorjahr: 947,8) Millionen Euro erzielt worden, teilte Edscha am Freitag in Remscheid mit. Neben dem ohnehin starken Geschäftsbereich Cabrio-Dachsysteme mit einem Plus auf 219,3 (189,0) Millionen Euro habe der größte Geschäftsbereich Scharniersysteme mit 572,5 (553,3) Millionen Euro dank der anziehenden Konjunktur und der Expansion in Südamerika und Asien die Erwartungen übertroffen, sagte Firmensprecherin Christiane Nadol.

Zum Gewinn machte der Konzern unter Verweis auf die Pressekonferenz im Oktober keine Angaben. Nadol sagte lediglich, möglicherweise liege auch der Gewinn über dem Vorjahreswert.

Ursprünglich hatte Edscha im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus auf 960 Millionen Euro angepeilt und eine Steigerung des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), die aber nicht konkret benannt worden war. Im Mai reduzierte der ehemals börsennotierte Konzern aber wegen der stark gestiegenen Stahlpreise und der anhaltenden Dollarschwäche sowie der zurückhaltenden Auftragsvergabe und hoher Rabattforderungen seine Prognosen und stellte nur noch Werte auf Vorjahreshöhe in Aussicht.

Zur Kostenreduzierung und Verbesserung der Ertragslage kündigte der Konzern damals eine Werksschließung und Produktionsverlagerung ins Ausland an. Dies sei derzeit in vollem Gange, erläuterte die Sprecherin weiter. Edscha will erklärtermaßen im laufenden Geschäftsjahr 2004/05 ein Ebitda von 130 Millionen Euro erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%