Ehemaliger Salamander-Eigentümer gerät in die Kritik
Garant-Insolvenzverwalter erhebt schwere Vorwürfe gegen EnBW

Der vorläufige Insolvenzverwalter des zahlungsunfähigen Einkaufsverbundes Garant Schuh und Mode AG will unter Umständen den Stromkonzern EnBW für Unregelmäßigkeiten beim Verkauf des Schuhfilialisten Salamander in Regress nehmen. Diese Option hielt sich Garant-Insolvenzverwalter Friedrich-Wilhelm Metzeler gestern im Gespräch mit dem Handelsblatt offen. „Ich werde Schadenersatzansprüche geltend machen“, sagte Metzeler.

ire DÜSSELDORF. Metzeler berichtete von Fehlbewertungen beim Vorratsvermögen von Salamander, einem zu gering angesetzten Restrukturierungsaufwand sowie letztlich auch geringeren Umsätzen als in der von dem ehemaligen Salamander-Eigentümer EnBW aufgestellten Bilanz zum 30.9.2003 verzeichnet seien. EnBW wollte gestern auf Anfrage zu diesen Vorwürfen keine Stellung nehmen. Die Übernahme der Salamander- Fachhändler durch Garant hatte dem Einkaufsverbund in der Bilanz des Jahres 2003 ein Defizit von 21,3 Mill. Euro eingebracht und schließlich in die Insolvenz getrieben.

Garant kann aber schon am kommenden Montag sein Geschäft wieder aufnehmen, sagte Metzeler zuvor auf einer Pressekonferenz. Mit den Kreditversicherern der Lieferanten sei bereits eine Einigung erzielt worden. Banken hätten einen Kredit von 15 Mill. Euro in Aussicht gestellt. Die endgültige Entscheidung werde in dem Bankengremium aber erst am Wochenende fallen.

Metzeler sagte, mit der Wiederaufnahme der so genannten Zentralregulierung, das heißt der Abwicklung der Zahlungen für die Bestellungen der angeschlossenen Händler durch Garant rechtzeitig zur eben begonnenen Schuhmesse in Düsseldorf sei ein „wesentlicher Meilenstein erreicht, der Voraussetzung für die Sanierung des Unternehmens ist“.

Der Insolvenzverwalter kündigte für die nächsten Monate eine Überprüfung der Unternehmensstrategie an. Voraussichtlich Anfang Dezember wird nach Angaben Metzelers die offizielle Eröffnung des Insolvenzverfahrens erwartet. Die Gläubigerversammlung könnte dann Mitte Februar 2005 stattfinden. Dann muss sich entscheiden, ob eine Sanierung von Garant möglich ist oder ob das Unternehmen liquidiert wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%