Eigene Aktien zurückgekauf
Puma kann sich vor Aufträgen kaum retten

Ein stetiger Auftragszuwachs hat Puma einen Gewinnsprung beschert. Der fränkische Sportartikelhersteller steigerte seine Gewinne im ersten Quartal deutlich und hob seine Prognose für das Gesamtjahr an.

HB MÜNCHEN. Der Vorsteuergewinn habe bis Ende März um mehr als 62 Prozent auf rund 117 Millionen Euro zugenommen, teilte das Unternehmen am Montag in Herzogenaurach mit. Analysten hatten im Schnitt einen Vorsteuergewinn von 94,4 Millionen Euro erwartet. Den Nettoumsatz für die ersten drei Monate bezifferte Puma auf 443,8 Millionen Euro nach 343,2 Millionen Euro im Vorjahr. Für das gesamte Jahr erwartet Puma nunmehr einen Umsatzzuwachs um 15 bis 20 Prozent, der Vorsteuergewinn soll um mehr als 30 Prozent wachsen. Bislang hatte Puma für Umsatz und Vorsteuergewinn Zuwächse um zumindest zehn Prozent vorhergesagt.

Das Anheben der Prognose begründete Puma mit dem weiter gewachsenen Auftragsbestand, der im ersten Quartal um ein Fünftel auf einen neuen Rekordwert von 776,6 Millionen Euro angestiegen sei. Damit habe der Bestand an Bestellungen, der überwiegend Aufträge für die folgenden beiden Quartale umfasst, nun das 33. Quartal in Folge zugelegt.

Vorstandschef Jochen Zeitz sprach von einem anhaltend starken Momentum der Marke Puma. „Die gute Positionierung von Puma in allen Regionen und Segmenten bildet darüber hinaus die Basis für weiteres, nachhaltiges Wachstum“, erklärte er. Der Netto-Gewinn des Puma-Konzerns legte im ersten Quartal ebenfalls um knapp zwei Drittel auf 80,4 Millionen Euro zu. Der Gesamtumsatz, der sich aus dem Nettoumsatz und Erlösen aus Lizenzen zusammensetzt, stieg um 21,8 Prozent auf 549,3 Millionen Euro an.

Im Auftaktquartal kaufte Puma den Angaben zufolge weitere eigene Aktien zurück. Der Bestand sei um 125 000 Aktien aufgestockt worden, die dafür nötigen 19,2 Millionen Euro seien aus den flüssigen Mitteln finanziert worden. Insgesamt hält Puma, dessen Aktie im Mittelwertesegment MDax enthalten ist, nun 1,8 Prozent des gesamten Aktienkapitals.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%