Eine ausländische Bankengruppe hat einen Kredit über 1 Milliarde Dollar zugesagt
Yukos will bar bezahlen

Der russische Ölkonzern Yukos will einem Anwalt des Unternehmens zufolge versuchen, seine milliardenschweren Steuerschulden in den nächsten Tagen in bar begleichen. Wie der Konzern die Summen zusammenbekommen will, ist indes noch nicht bekannt.

HB MOSKAU. „Der Konzern wird alles unternehmen, um Bargeld zusammenzubekommen, und wird versuchen, die Steuerschulden so weit wie irgendwie möglich in bar zu bezahlen“, sagte Yukos-Anwalt Dimitri Gololobow dem Radiosender „Echo Moskau“. Er machte keine Angaben zu den Summen, die das Unternehmen zusammenzubekommen hofft, oder auf welche Weise dies geschehen soll.

Eine Gruppe ausländischer Banken hat bereits einen Kredit über 1 Milliarde Dollar zugesagt. Insgesamt muss der Konzern dem Staat 3,4 Milliarden Dollar bezahlen. Diese Summe wurde von einem Gericht bestätigt. Die vom Staat geforderten Steuerrückzahlungen für die Jahre 2000 und 2001 belaufen sich auf insgesamt sieben Milliarden Dollar.

Eine erste Frist zur Bezahlung der 3,4 Milliarden Dollar ist in der vergangenen Woche verstrichen. Seither rechnen die Anleger mit den Gerichtsvollziehern und haben ihre Anteile panikartig verkauft. Dem Unternehmen droht nach eigener Darstellung der Konkurs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%