"Eine Reihe von Akquisitionsoptionen"
Schering-Chef strebt Zukäufe an

Schering will nach den Worten seines Vorstandschefs Hubertus Erlen primär aus eigener Kraft wachsen. Der Pharmakonzern strebe aber auch Zukäufe an.

HB FRANKFURT. Es gebe zur Zeit „eine Reihe von Akquisitionsoptionen“, sagte Erlen der „Welt am Sonntag“ laut Vorabbericht. Er rechne nicht damit, dass der Berliner Pharmakonzern kurzfristig von einem Konkurrenten übernommen werde, sagte der Vorstandschef weiter. „Ich konzentriere mich darauf, dass Schering weiter erfolgreich ist. Das ist der beste Garant dafür, unabhängig zu bleiben.“ Marktgerüchte, wonach der Schweizer Pharmakonzern Novartis an einer Übernahme von Schering interessiert sei, wies Erlen als „Spekulationen“ zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%