Einige Sparten an Del Monte Foods verkauft
Neue Produkte helfen Ketschup-Riesen Heinz

Einen leichten Gewinnrückgang bei mehr Umsatz hat der weltgrößte Ketschup-Hersteller H.J. Heinz Company im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2004/2005 erzielt.

HB PITTSBURGH. Der US-Konzern verdiente in dem am 28. Juli beendeten Quartalsabschnitt 194,8 Millionen Dollar (160 Mill. Euro), ist dem am Dienstag veröffentlichten Zwischenbericht zu entnehmen. In der Vorjahresvergleichszeit belief sich der Gewinn noch auf 214 Millionen Dollar, wobei allerdings die Erträge einiger Geschäftssparten enthalten waren, die inzwischen an die US-Lebensmittelfirma Del Monte Foods verkauft worden sind.

Unter Ausklammerung von Sonderfaktoren stieg der Gewinn gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 7,8 Prozent. Der Quartalsumsatz erhöhte sich von 1,9 auf 2 Milliarden Dollar. Das Geschäft in Europa sowie neue Produkte verhalfen Heinz zu der Belebung zu Beginn des neuen Geschäftsjahres.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%