Einigung
Bayer garantiert Kündigungsschutz bis 2012

Beruhigende Nachricht für Halb-Leverkusen: Bayer verzichtet bis Ende 2012 in Deutschland auf betriebsbedingte Kündigungen. Und das obwohl die wirtschaftliche Situation für den Chemie- und Pharmakonzern alles andere als einfach ist.
  • 0

HB LEVERKUSEN. Vorstand und Gesamtbetriebsrat hätten sich auf einen umfangreichen Pakt zur Beschäftigungssicherung verständigt, teilte der Dax -Konzern am Donnerstag in Leverkusen mit. Die Vereinbarung gelte für rund 23 000 Beschäftigte in den Bayer-Teilkonzernen und -Servicegesellschaften in Deutschland.

Damit werde trotz des unsicheren wirtschaftlichen Umfelds der seit 1997 bestehende Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen für drei Jahre fortgeschrieben. Mit den Regelungen könne Bayer künftig auch besser auf konjunkturelle oder strukturelle Herausforderungen reagieren. Um die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern, seien Kostenstrukturen auf Marktniveau ebenso notwendig wie eine verstärkte Ausrichtung der Arbeitsbedingungen auf Flexibilität und Mobilität, hieß es.

Kommentare zu " Einigung: Bayer garantiert Kündigungsschutz bis 2012"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%