Einigung mit Klägern erzielt
Asbest-Lösung für ABB in Sicht

ABB hat sich mit den bislang nicht an dem Asbest-Vergleich beteiligten amerikanischen Klägern geeinigt. Der Elektrotechnikkonzern hofft dadurch noch in diesem Jahr auf ein endgültiges Ende der sich seit Jahren hinziehenden Gerichtsverfahren.

HB ZÜRICH. Mit den 232 Mill. Dollar, die zu den bereits zugesagten 1,2 Mrd. Dollar hinzukommen, ist ABB nach Ansicht von Analysten nicht schlecht weggekommen. Die Börse sah das auch so, die Aktie stieg um gut fünf Prozent.

Die Vereinbarung - die rechtlich gesehen ein Konkursplan für die ABB-Tochterfirmen Comubstion Engineering und Lummus ist, aus deren Konkursmasse die Schadenzahlungen weitgehend kommen - muss noch gerichtlich abgesegnet werden. Und da hat die Hoffnung ABB im letzten Jahr schon einmal getrogen. Die damaligen Vereinbarungen über 1,2 Mrd. Dollar wurde im Dezember von einem Berufungsgericht zurückgewiesen.

Doch nun sind alle Kläger an dem Vergleich beteiligt und ABB-Konzernchef Fred Kindle erklärte, diese Einigung sei ein wichtiger Schritt zur endgültigen Lösung der Asbest-Klage. Alle beteiligten Parteien gingen davon aus, dass die damaligen Bedenken des Gerichts nun ausgeräumt seien. Das Gericht hatte damals moniert, dass sich der Vergleich nur auf Combustion Engineering und nicht auf die ABB-Firma Lummus bezogen hatte. Ob Lummus verkauft wird oder ABB die zusätzliche Summe aus der eigenen Kasse aufbringt, blieb zunächst offen.

Die Zahlung wird innerhalb von zwei Jahren nach Abschluss des Vertrages fällig. Sie wird aber nachträglich in die Rechnung des Jahres 2004 aufgenommen. Das wird dazu führen, dass der kleine Gewinn von gut 200 Mill. Dollar des vergangenen Jahres wieder dahin schmilzt.

Seite 1:

Asbest-Lösung für ABB in Sicht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%