Einigung
Sanofi und Bristol-Myers sichern Patent bis 2011

Die Pharmakonzerne Sanofi-Aventis und Bristol-Myers Squibb (BMS) haben einen Patentstreit mit der Generikafirma Apotex außergerichtlich beigelegt. Damit haben die Unternehmen die Chancen dafür verbessert, dass ihr Herzmedikament Plavix bis zum Jahr 2011 keine Konkurrenz durch ein Nachahmermedikament (Generika) auf dem US-Markt bekommt.

su/shf NEW YORK. Mit einem Umsatz von knapp sechs Mrd. Dollar ist das Blutverdünnungsmittel hinter dem Cholesterinsenker Lipitor von Pfizer das weltweit am häufigsten verkaufte Medikament. In den vergangenen drei Jahren hat sich der Umsatz mit dem Herzmedikament mehr als verdoppelt.

Ein Verlust des Patents auf dem US-Markt galt daher bisher als das größte Risiko für die Geschäftsentwicklung der beiden Unternehmen. Entsprechend erleichtert reagierte gestern die Börse. Sanof-Aventis legte bis gestern Nachmittag rund neun Prozent zu und gewann damit gut elf Mrd. Dollar Marktkapitalisierung. Der Kurs von Bristol-Myers stieg im frühen New Yorker Handel sogar um zwölf Prozent. Der US-Konzern erzielt rund 3,8 Mrd. Dollar oder etwa ein Fünftel seiner Erlöse mit Plavix.

Der kanadische Generikahersteller Apotex hat sich bereit erklärt, seine Nachahmerversion für Plavix erst acht Monate vor Ablauf des Patents – spätestens im September 2011 – auf den Markt zu bringen. Für diese Zusage zahlen Sanofi-Aventis und Bristol-Myers eine nicht genannte Summe an Apotex. Das für Mitte des Jahres vorgesehene Patentverfahren wurde ausgesetzt.

Analysten sehen nun gute Chancen, dass sich Sanofi-Aventis und BMS nun auch mit anderen Generikafirmen, die das Plavix-Patent angefochten haben, einigen können. „Das ist klar eine positive Entwicklung, auch wenn noch nicht alle Risiken ausgeräumt sind“, heißt es in einem Kommentar von Merrill Lynch. Die Chancen, dass das Plavix-Patent bis 2011 verteidigt werden kann, haben sich nach Einschätzung der Investmentbank erhöht.

Seite 1:

Sanofi und Bristol-Myers sichern Patent bis 2011

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%