Einsparungen im Management
RAG erwägt Teilverkauf von Degussa

Der Essener RAG-Konzern erwägt einen Teilverkauf des Chemiespezialisten Degussa , um den vollständigen Erwerb des restlichen Anteilspakets an dem Unternehmen zu finanzieren. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus Branchenkreisen.

dpa-afx DÜSSELDORF/ESSEN. Der Energieriese Eon hält noch 43 Prozent an Degussa und möchte die Beteiligung 2006 veräußern. Die frühere Ruhrkohle ist an einer vollständigen Übernahme der Eon-Anteile interessiert. Eon- Vorstandschef Wulf Bernotat hat den Aktionären bereits versprochen, in dem Fall eine Sonderdividende auszuschütten.

Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" vom Montag sind Banken beauftragt worden, Finanzierungsvorschläge für einen Kauf der Degussa-Aktien zu erarbeiten. Zudem gebe es erste Überlegungen, sich von der Bauchemie zu trennen. Große Teile dieses Bereichs sind im bayerischen Trostberg angesiedelt. Auch ein kompletter Verkauf der Degussa sei nicht ausgeschlossen.

Eine Sprecherin der RAG-Konzerns wollte den Bericht nicht kommentieren. Auch Degussa äußerte sich nur vage: Der Verkauf der Bauchemie im Rahmen des Programms "Strategie & Organisation" zur Verbesserung der Rentabilität sei nie ein Thema gewesen.

Seite 1:

RAG erwägt Teilverkauf von Degussa

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%