Einstieg bei Proton
Peugeot blickt nach Malaysia

Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen will offenbar beim malaysischen Autohersteller Proton einsteigen. Das berichtet eine malaysische Zeitung.

HB KUALA LUMPUR. Die malaysische „Business Times“ schreibt ohne Angaben genauer Quellen, die Franzosen wollten in der kommenden Woche ihr Angebot für Proton dem Finanzministerium, dem Unternehmen selbst und der staatlichen Investmentfirma Khazanah Nasional präsentieren. Malaysia sucht einen Partner für seinen kriselnden Autobauer. Zuletzt hatte das Land Volkswagen die Übernahme von 51 Prozent an den Werken von Proton Holdings angeboten. Proton und die Regierung waren am Samstag nicht für Stellungnahmen zu erreichen.

Im September hatten Proton und PSA eine Absichtserklärung unterzeichnet, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu prüfen. VW und Proton hatten seit 2004 über eine Partnerschaft gesprochen, bis VW-Chef Bernd Pischetsrieder die Gespräche zu Jahresbeginn abbrach. Proton sollte VW-Autos für den südostasiatischen Markt bauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%